Lessing-Gymnasium ist für Lesepreis nominiert

Das Lessing-Gymnasium Neu-Ulm ist in der Kategorie Herausragende Leseförderung an Schulen für den Deutschen Lesepreis 2021 nominiert.

50 Projekte und Personen in fünf Kategorien umfasst die Shortlist des Deutschen Lesepreises 2021. Ausgewählt wurden sie aus rund 400 Bewerbungen aus dem gesamten Bundesgebiet. Die Preisträgerinnen und -träger werden am 3. November digital verkündet. Der mit insgesamt 25.000 Euro dotierte Deutsche Lesepreis ist eine gemeinsame Initiative der Stiftung Lesen und der Commerzbank-Stiftung und wird seit 2013 für vorbildhaftes Engagement in der Leseförderung verliehen.

(NUZ 10.09.2021)