Zehn Zeilen DU

Gestaltung unserer eigenen Bank mit unserem eigenen Gedicht!

Bänke der Begegnung – so heißt das Projekt, das die Stadt Neu-Ulm in Kooperation mit der Neu-Ulmer Stadtschreiberin Julia Kulewatz ins Leben gerufen hat.

Durch die Zusammenarbeit der Stadtschreiberin mit unserer Poetry Slam-AG ist das Gedicht „Zehn Zeilen DU“ entstanden, das aus zehn Strophen mit je zehn Versen besteht. Jede Poetin und jeder Poet unserer AG trägt demnach seine ganz individuelle Strophe zu dem Gedicht bei. Monatlich erscheint je eine Strophe des Gedichts auf der Verlagshomepage der Stadtschreiberin: https://www.kul-ja.com/die-literatuer/. Darüber hinaus wird das gesamte Gedicht im offiziellen Stadtschreiberbuch veröffentlicht werden.

In einem zweiten Schritt wählte die Poetry Slam-AG die stärksten Verse aus dem Gedicht aus. Daraufhin traf sich die AG an zwei Sonntagen, um mit Acrylfarben und den ausgewählten Versen die Bank zu gestalten. Die fertig gestaltete Bank kann aktuell im ersten Stock direkt neben dem blauen Sofa auf dem Weg zum Lehrerzimmer bewundert werden.

Wir möchten uns bei der Stadtschreiberin Julia Kulewatz und bei der Stadt Neu-Ulm für diese wahnsinnig spannende Kooperation herzlichst bedanken!

                                                                                                                                              Marcel Janczik